Herzlich Willkommen auf den Seiten der Grundschule Schnelldorf

Hier bekommen Sie Informationen rund um unsere kleine Schule.  

Grundschule Schnelldorf pausenhof

Aktuelles

Eine kleine Osterfreude

09.04.2020 - Heute konnte ich 100 Ostergrüße am Haus der Pflege und Betreuung abgeben. Vielen Dank allen, die so fleißig mitgeholfen haben! Ihnen und Ihren Familien wünscht das Kollegium der Grundschule Schnelldorf den Umständen entsprechend 

Frohe Ostern.

Bleiben Sie gesund und genießen die Zeit mit Ihren Kindern.

Manfred Rohmer, Schulleiter


Ostergrüße und Aufgaben in den Ferien

03.04.2020 - Der Rücklauf an Postkarten für das Seniorenheim ist super. Ein paar Karten fehlen noch, dann bekommt jeder Bewohner eine eigene. In den Ferien gibt es auch wieder einen Plan mit Aufgaben, die aber freiwillig zu bearbeiten sind. Wir freuen uns sehr, wenn wir in irgendeiner Form Rückmeldung bekommen. Ist es zuviel, zu leicht, zu schwer, zu wenig, zu langweilig, zu lustig, für die Eltern zu stressig, zu bequem? 


Ostern naht - helft mit!

30.03.2020 - Bitte macht mit! Unser Ziel ist es, dass alle Bewohner des Hauses für Betreuung und Pflege in Schnelldorf einen frohen Ostergruß von den Grundschülern bekommen. Die Anleitung zum Basteln einer Karte ist auf der Seite mit den Materialien beim Fach Kunst der Klasse zu finden. Bitte die fertigen Karten bis zum 06.04.2020 in den Briefkasten der Grundschule einwerfen. Wir übergeben sie dann rechtzeitig vor Ostern.


Notfallbetreuung - auch in den Osterferien

29.03.2020 - Für Kinder, deren Eltern in systemkritischen Bereichen (siehe Seiten des Kultusministeriums)  tätig sind, besteht die Möglichkeit einer Betreuung in der Woche vom 30.03. bis 3.04. zwischen 7:30 Uhr und 13:00 Uhr (bei gebuchter Mittagsbetreuung bis 15:30 Uhr). In den Osterferien besteht eine Betreuungsmöglichkeit zwischen 8 Uhr und 16 Uhr werktags außer samstags. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei der Schulleitung unter der angegebenen Mobilfunknummer.


Diensthandys für die Klassenlehrerinnen

29.03.2020 - Um den Kontakt zwischen Eltern, Kindern und den Klassenlehrerinnen zu erleichtern, haben alle Lehrerinnen eine dienstliche Handynummer bekommen. Ab Montag, 30.03.2020 sind sie darüber zu erreichen. Wer den Lehrerinnen schreiben möchte, kann das über die Messenger-App SIGNAL tun. Verwenden Sie bitte keine privaten E-Mailadressen und Telefonnummern der Lehrerinnen.


Verändertes Übertrittsverfahren im Schuljahr 2019/2020

29.03.2020 - Das Kultusministerium gab bekannt, dass aufgrund des eingestellten Unterrichtsbetriebs an bayrischen Schulen dieses Jahr ein verändertes Übertrittsverfahren für die 4. Klässler*innen gilt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Schuleinschreibung am 18.03.2020 und 19.03.2020

18.03.2020 - Die Schuleinschreibung an der Grundschule Schnelldorf findet am 18.03.2020 und 19.03.2020 nicht statt. Eltern mit Kindern, die ab Herbst schulpflichtig sind, bekommen im Lauf der Woche einen Brief mit dem Anmeldeblatt und weiteren Unterlagen.

  • Füllen Sie die enthaltenen Formulare aus (Zurückstellungsformular nur nach Bedarf).
  • Füllen Sie die Formulare, die Sie mit der Einladung zur Anmeldung bekommen haben aus.
  • Stecken Sie alle ausgefüllten Formulare in einen Umschlag.
  • Werfen Sie den Umschlag bis 25.03.2020 in die Box, die vor dem Eingang der Schule werktags zwischen 9:00 Uhr und 18:00 Uhr bereitsteht. Sie können den Umschlag auch mit der Post schicken.
  • Wenn Ihr Kind vorzeitig eingeschult werden soll, melden Sie sich bitte umgehend bei mir.

Für Fragen oder Beratung zur Einschulung stehe ich Ihnen unter der nebenstehend angegebenen Mobilfunknummer zur Verfügung.

Manfred Rohmer, Rektor


Einstellung des Unterrichtsbetriebs ab 16.03.2020

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, findet bis mindestens 19.04.2020 kein Unterricht im Schulhaus statt. Über die Hintergründe finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums https://www.km.bayern.de/ weitere Informationen. Für die Woche vom 23.03. bis 27.03.2020 gibt es wegen der Ausgangssperre keine neuen Umschläge.

Bitte informieren Sie sich unter Materialien für das Lernen daheim.


Gewaltprävention im Klassenzimmer

Ralph Kappelmeier und Anja Leimkugel leiteten Kurs an der Schnelldorfer Grundschule – „Zivilcourage       fördern“

 

 

SCHNELLDORF (fsm) – An einem Kurs zur „Gewaltprävention“ haben an der Schnelldorfer Grundschule über 20 Lehrkräfte teilgenommen. Sie kamen aus Feuchtwangen, Rothenburg, Dinkelsbühl, Wassertrüdingen und Schnelldorf.

Geleitet wurde die Schulung von den Polizeibeamten Ralph Kappelmeier und Anja Leimkugel. Wie sie betonten, soll der Kurs den Lehrern später im Unterricht helfen, Konflikte besser bewältigen zu können oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Gemeinsam mit der Dominik-Brunner-Stiftung finanziere der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) das Programm „pack ma’s“. In dessen Rahmen bilden Ralph Kappelmeier und Anja Leimkugel seit Jahren in ihrer Freizeit ehrenamtlich Pädagogen zu Multiplikatoren aus, die dann ihre Erfahrungen an die jeweiligen Kollegien weitergeben sollen.

Nach verschiedenen Übungen wurden beim Kurs in Schnelldorf im Rahmen einer Diskussion Tipps für die Arbeit an den Schulen gegeben und entsprechende Ziele definiert. So gelte es unter anderem, in den Klassen Vertrauen zu schaffen und Berührungsängste abzubauen. Eine „gewalttätige Handlung“ könne, wie Ralph Kappelmeier weiter ausführte, beispielsweise nach einer Provokation entstehen.

In Krisensituationen richtig verhalten

In Rollenspielen lernten die Lehrkräfte auch, wie man sich in Krisensituationen richtig verhält und wie man entsprechendes Wissen im Unterricht umsetzen kann. Wie sie bei Schülern Zivilcourage und Empathiefähigkeit fördern oder den Umgang mit Konflikten verbessern können, erfuhren sie ebenfalls.

Lehrerin Gertraud Smolka von der Schule in Schnelldorf dankte Ralph Kappelmeier und Anja Leimkugel für den Lehrgang. Auch sie könne daraus „sehr viel“ für ihre Klassen mitnehmen.

Copyright (c) FLZ Ausgabe 03/12/2019


Grundschule Schnelldorf ab kommendem Schuljahr 2019/20 "Flexible Grundschule"

Die Grundschule Schnelldorf erhielt die Auszeichnung als "Flexible Grundschule". Das bedeutet, dass die Kinder in den ersten beiden Jahrgangsstufen ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 diese Klassen in einem, zwei oder drei Jahren durchlaufen können. Dadurch wird ermöglicht, dass das einzelne Kind noch besser seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert werden kann. 

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem folgenden Zeitungsartikel oder den Seiten des Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB).